Psychotherapie


Sie haben Mut bewiesen und bereits den ersten Schritt zu einer Veränderung gemacht. Sie befassen sich damit, sich auf dem Weg zu neuen Verhaltensmustern begleiten zu lassen. Das zeigt, dass Sie offen sind für Anregungen, wie Sie künftig mit Schwierigkeiten umgehen wollen. Psychotherapie ist eine Form der Anleitung zur Selbsthilfe, die den Patienten/die Patientin befähigt, kommende psychische Krisen besser und wenn möglich ohne professionelle Hilfe zu bewältigen.

 

Ich biete Ihnen ein auf sie zugeschnittenes, psychotherapeutisches Angebot, je nach Bedarf im Einzel- oder im Gruppensetting. 


Therapie im Gespräch

Das ressourcenorientierte Gespräch ist für mich eine wichtige Grundlage in der psychotherapeutischen Arbeit. Im Verbalen Austausch decken wir zum einen destruktive Verhaltensmuster auf, zum anderen aktivieren wir Ihre Stärken. Ihr Selbstwert wird gestärkt und Sie gewinnen Mut, erste Veränderungsschritte einzuleiten.

Die Gespräche finden in der Regel im Einzelsetting statt. Auf Ihren Wunsch oder aufgrund gemeinsam gewonnener Erkenntnisse, kann der Beizug weiterer Personen für den therapeutischen Prozess hilfreich sein.


Therapie im Spiel

Das therapeutische Spiel, im Einzel- oder im Gruppensetting mit Gleichaltrigen ist eine grosse Ressource für die Persönlichkeitsentwicklung des Kindes. Im Spiel probiert das Kind neue Rollen aus. Rollen, die weder von Alter und Geschlecht, noch von sozialen Normen vorgeschrieben sind. Das Kind überwindet seine Ich-Bezogenheit und übt im Spiel Anerkennung, Ablehnung und Anpassung. Weiter ermöglicht das Spiel, sich abzugrenzen, die eigenen Bedürfnisse zu äussern, neue Verhaltensweisen zu üben und Konflikte zu verarbeiten.

Auch der Erwachsene kann vom therapeutischen Spiel profitieren. Hier bieten sich Formen des Rollenspiels, Sandspiel oder die spielerische Auseinandersetzung mit anstehenden Themen unter Beizug von z.B. Farben, natürliche Materialien, Düften,...


Therapie in der Gruppe

Bestimmt Themen eigenen sich besonders gut, in der Gruppe bearbeitet zu werden. Als Gruppenmitglied sind sie Experte auf Ihrem Gebiet und können gegenseitig von einander profitieren. Von der therapeutischen Leitung werden Sie dahingehend unterstützt, Themen in der Gruppe offen anzusprechen, Diskussionen zu führen und gemeinsam Lösungsansätze zu erarbeiten. In die Gruppe fliessen Rückmeldungen zu den gemachten Erfahrungen im Alltag ein. Welche Ansätze haben sich bewährt? Welche müssen überarbeitet werden? In der Gruppe haben Sie die Möglichkeit, sich einen grossen Fundus an Strategien anzueignen, um ihre Schwierigkeiten in dem entsprechenden Bereich in Zukunft möglichst ohne professionelle Hilfe selbständig anzugehen und zu überwinden.